Der Park


Mit der Landesgartenschau begann im Jahr 2001 das Konzept „Blütenzauber und Kinderträume“, das wegen des großen Erfolges als Vier-Jahreszeiten-Park unverändert fortgeführt wird. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: der Vier-Jahreszeiten-Park ist das ganze Jahr über eine Attraktion. Der bewirtschaftete, saubere Park im Zentrum Oeldes ist immer einen Besuch wert, ob jung oder alt, insbesondere aber für die ganze Familie.

Inmitten einer zauberhaften Parklandschaft eröffnet sich ein einzigartiges Arrangement aus

  • Blühender Natur mit Spazierwegen, Bänken und Picknick-Boxen
  • Kindermuseum KLIPP-KLAPP und Mühle,
  • Spielplätze (Spielburg, Baumhäuser, Waldspielplatz)
  • Erlebnisfarm mit Tieren,
  • Konzertbühne für viele hochkarätige Veranstaltungen,
  • Freibad mit großer Rutsche,
  • Gastronomie und
  • Gläserne Küche.

Download Geländeplan (2 MB – Quelle www.forum-oelde.de)

Blütenzauber

Während die einen toben und staunen, genießen die anderen ein paar unbeschwerte Stunden der Muße. Inmitten der blühenden Natur lässt es sich vortrefflich entspannen – zahlreiche Bänke, Stühle und Sonnenliegen laden zum Verweilen ein. Eindrücke dazu stehen in der Bildergalerie (bitte anklicken).

 

Kinderträume

Grenzenloses Spielvergnügen für die Jüngsten, faszinierende Entdeckungstouren durch die Natur für Junge und Junggebliebene, reizvolle Spazierwege für Ältere, ein hochkarätiges und weitbeachtetes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Die Bildergalerie (bitte anklicken) zeigt wo Sie überall Spass haben können.

 

Parkveranstaltungen

Der Vier-Jahreszeiten-Park bietet mit der Sparkasen-Waldbühne, dem Volksbank-Forum, der  Burgwiese und anderen Plätzen die Möglichkeit zu großen und kleinen Veranstaltungen. Hier sind nur einige herausgegriffen – Bildergalerie (bitte anklicken).


Noch mehr Information gibt es auf www.vier-jahreszeiten-park.de

Textquelle: www.vier-jahreszeiten-park.de


Oelde, die Stadt im Grünen mit der guten Industrie

Der Auepark, die Wegeführung am bewirtschafteten Park vorbei zu den Gärten und die umgebende Kulturlandschaft stellen ein großzügiges, eintrittsfreies Potential für alle diejenigen dar, die sich an der Erhaltung der Werte des bewirtschafteten Parks nicht beteiligen möchten. Herausragende Leistungen der Gemeinde bedürfen zur Aufrechterhaltung der Qualität eines zusätzlichen Beitrags für die Nutzer. Dies gilt vergleichsweise bei der Bereitstellung öffentlicher Gebäude für die Kulturveranstaltungen, die ebenfalls von der Gemeinschaft der Bürger finanziert sind. Die darin dargebotenen Veranstaltungen aber sind beitragspflichtig.

Genauso ist der bewirtschaftete Park zu sehen, der als Kulturgut der Stadt von der Gemeinschaft finanziert wurde, der Besuch zur Aufrechterhaltung von Qualität und Ordnung aber beitragspflichtig ist.